Show 2012

Der kleine Prinz

Vor einiger Zeit war ich mit meinem Flugzeug über der Wüste Sahara unterwegs. Etwas an meinem Motor ging kaputt – ich hatte eine Panne.
Ich war mitten in der Wüste, tausende Meilen abseits jeder bewohnten Gegend… Plötzlich hörte ich eine seltsame kleine Stimme:
>> Bitte… zeichne mir ein Schaf…<<
„Wie bitte? Wer bist du?“ fragte ich
>> Bitte… zeichne mir ein Schaf…<<
„Ich kann kein Schaf zeichnen!“
>>DAS macht nichts. Zeichne mir ein Schaf<<
Und so begann ich also zu zeichnen.
>>Nein das ist schon krank, mach ein anderes!<<
Ich zeichnete.
>> Das ist schon zu alt. Ich will ein Schaf, das lange lebt.<<
Alle versuche scheiterten, bis ich eine große Kiste mit Löchern zeichnete:
„Das ist die Kiste. Das Schaf das du willst steckt da drinnen“
Und ich war überrascht, als ich das Gesicht meines jungen Kritikers aufleuchten sah:
>> Das ist ganz so, wie ich es mir gewünscht habe.<<
Für den kleinen Prinzen jedoch verliefen nicht alle Begegnungen so gut seit er von seinem Asteroiden auf die Erde gereist ist… und so ist er höchst erschrocken, als er auf einem ganzen Rosengarten trifft… er hatte gedacht, seine Rose ist einzig auf der ganzen Welt…
Da hörte er jemanden sagen:
„Aber deine Rose sie ist einzig für dicch. Die Zeit die Du für sie verloren hast, sie macht deine Rose so wichtig!“
>>Wer bist du?<>Du bist sehr hübsch…<<
„Ich bin ein Fuchs aber ich bin noch nicht gezähmt“
>> Was bedeutet das: ‚zähmen‘?<< fragte der kleine Prinz
„Es bedeutet sich ‚vertraut machen‘. Ich brauche dich nicht und du brauchst mich ebenso wenig. Aber wenn Du mich zähmst, werden wir einander brauchen. Du wirst für mich einzig sein in der Welt..“
Hörst du er das Rauschen der Weizenfelder?
Als die Stunde des Abschieds nahte sagte der Fuchs:
„Ich werde weinen“
>>So hast du also nichts gewonnen!<< sagte der kleine Prinz
„Ich habe“, sagte der Fuchs, „die Farbe des Weizens gewonnen! Ab jetzt wird mich das Gold der Felder immer an dich erinnen.“
>>Adieu<<, sagte der Prinz. „Adieu“ sagte der Fuchs. „Und hier mein Geheimnis:
Man sieht nur mit de Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“
Frei nach der kleine Prinz von Antoine de Saint Exupéry


Eindrücke

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende

Falls Ihnen unsere Arbeit gefällt, können Sie uns gerne mit einer Spende unterstützen.

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Hier geht´s zur LICHTBLICKHOF Homepage mit der Möglichkeit online zu spenden!

www.lichtblickhof.at

Beim online shopping ohne Kosten spenden

www.shopplusplus.at/emotion

 

smile.amazon schafft Lichtblicke

Jetzt unter www.smile.amazon.de einkaufen und Verein e.motion auswählen -> es wird automatisch gespendet! DANKE